Forstår du norsk?

Um es vorweg zu nehmen: nein, ich verstehe noch nicht Norwegisch. Obwohl ich zweimal die Woche einen Sprachkurs besuche und meine Wohnung aussieht wie bei einer Auktion, weil an fast jedem Gegenstand ein kleiner Zettel klebt, lässt das Verstehen der gesprochenen Sprache auf sich warten. Norwegen ist nämlich ein Paradies der Dialekte und „bokmål“ (die Schriftsprache), so wie sie im Kurs gelehrt wird, spricht praktisch niemand. Ein kleines Beispiel: „jeg“ (= ich) wird nach dem Lehrbuch „jaj“ ausgesprochen, aber hier in Tromsø klingt es eher nach „a“. Es erinnert mich ein wenig an die Schweiz, wo man trotz Deutschkenntnisse zu Beginn auch niemanden versteht. Ausserdem sprechen hier praktisch alle fliessend Englisch und daher ist die Hemmschwelle, ein Gespräch sicherheitshalber gleich auf Englisch zu beginnen, recht niedrig. So übe ich mein Sprachverständnis hauptsächlich über das Hören von Radio. Und siehe da: Werbung erweist sich dabei als ein Segen. Nach dem zehnten Wiederholen beginne ich nämlich den (wenig berauschenden) Inhalt zu verstehen. Das hätte ich nie gedacht, dass ich irgendwann beim Radiohören auf Werbung warten werde!

Featured Posts
Recent Posts
Search By Tags
Follow Us
  • Facebook Classic
  • Twitter Classic
  • Google Classic